Integrierte und engagierte Mitarbeiter sind eine Grundvoraussetzung für Wachstum, Gewinn und Kundenbindung. Die Mitarbeiterstudien von maix analytics sorgen dafür, dass Sie das volle Potenzial all Ihrer Mitarbeiter ausschöpfen.

Unser Ziel ist es, dass die Personalverwaltung alle Vorgänge dokumentiert, sodass gut informierte Entscheidungen gefällt werden, die den größten Profit generieren. Es gibt einen offensichtlichen Zusammenhang zwischen der Verteilung von Personal-Ressourcen und ihrer Auswirkung in Bezug auf die Mitarbeiter.

maix analytics hat vier signifikante Kriterien herausgestellt, die wichtig sind für eine erfolgreiche Mitarbeiterstudie:

  • Vertrauensindikator: Die Studie muss regelmäßig durchgeführt werden, mindestens einmal im Jahr, besser noch zweimal. Die Mitarbeiterzufriedenheit muss wie ein sich in stetem Wandel befindlicher KPI betrachtet werden. Wenn mehr als ein Jahr zwischen den Umfragen liegt, besteht ein großes Risiko, dass die Ergebnisse nicht zusammenpassen. Ausnahme-Ereignisse können den Hintergrund und die zu messenden Parameter verändern (z. B. Kündigungen, Fusionen, Produktinitiativen).
  • Alle Manager müssen einen Bericht erhalten: Die Ergebnisse müssen den Abteilungsleitern mitgeteilt werden, damit diese dafür Verantwortung übernehmen können. Das erfolgt durch die Verteilung individueller Berichte, welche zusätzlich klare Handlungsempfehlungen enthalten. Der Zugang zu relevanten Daten hat für die Abteilungsleister einen hohen Wert. Nicht nur wird dadurch der richtige Fokus sichergestellt, sie erhalten auch tiefere Einsichten und bekommen die Möglichkeit, das Management ihrer Abteilung zu verbessern.
  • Handlungsorientiert: Es muss Handlungsempfehlungen und Pläne für die Abteilung geben, durch die alle Mitarbeiter unmittelbar an der Umsetzung der Änderungen beteiligt werden. So können die Mitarbeiter auch eigene Ideen einbringen. Mitarbeiter mit Kundenkontakt sind bei dem Prozess besonders wichtig, damit die Stimmen der Kunden gehört werden.
  • Verbindungen: Durch die Kombination von Ergebnissen der Umfrage mit anderen relevanten mitarbeiterbezogenen Daten, können zukünftige Entscheidungen der Personalverwaltung auf Fakten begründet werden, anstatt auf Intuition. Viele Unternehmen sammeln Daten, nutzen jedoch nicht die daraus entstehenden Vorteile. Nur, wer die vorhandenen Daten effektiv verwendet, kann ihr volles Potenzial ausschöpfen und das Personalbudget optimal einsetzen.
×
[contact-form-7 id="1345"]